Kunstradfahren

Mit Kunstradfahren lernt man sehr schnell den sicheren Umgang mit dem Fahrrad. Die meisten
Radballspieler und Radpolospielerinnen haben ihre sportliche Laufbahn mit dem Kunstradfahren
begonnen.

Gleichgewicht, Geschicklichkeit, Konzentration und Radbeherrschung lernen Kunstradfahrer in unserem Verein.
Buben und Mädchen können ab 5 Jahren mit dem Kunstradfahren beginnen. Aber auch im Alter von 10 bis 12 Jahren
lohnt es sich noch in das Kunstradfahren einzusteigen. Wer das nötige Interesse mitbringt, sich zielstrebig ausbilden lässt,
kann noch Spitzenleistungen erbringen.
Kunstradfahren ist für den Gebrauch des Fahrrades im Straßenverkehr von großem
Nutzen, denn wer sein Rad beherrscht, ist auch sicher auf der gefährlichen Straße.

Kunstradfahren hat auch einen gesundheitlichen Effekt, denn die gesamte Muskulatur des Körpers wird gleichmäßig trainiert.
Durch das gezielte Training können zudem Haltungsschäden vorgebeugt oder korrigiert werden.

Kunstradfahren ist die artistische Form des Radfahrens. Wettkampfmäßig gibt es das Einer-, Zweier-, Vierer- und
Sechser-Kunstradfahren. Eine Sonderform des Kunstradfahrens ist das Einradfahren, das nur in Vierer- und
Sechser-Mannschaften gefahren wird.

Unsere Übungsleiter freuen sich auf ein Probetraining in der Ulmenhalle und beantworten alle Fragen im Zusammenhang
mit dem Kunstradfahren.

Trainingszeiten:

        montags und freitags von 15.30 bis 17.00 Uhr
samstags
 von 14.00 bis 15.30 Uhr

Im 6er Kunstradfahren übt eine Traditionsmannschaft.